Einreisebestimmungen - Holland mit Hund

Einreise-Tipps für den Holland-Urlaub mit Hund

Bild: Heimtierausweis zur Einreise nach Holland

Ferien-Tipps: Einreise - Holland-Urlaub mit Hund, Heimtierausweis, Impfungen, Hunde-Chip.

Zur Fewo + Ferienhaus-Suche

 

Hunde benötigen einen gültigen Europäischen Heimtierausweis, um in andere EU-Länder zu reisen. Dieser beinhaltet unter anderem eine Beschreibung des Hundes, Namen und die Adresse des Besitzers und die Einträge eines Tierarztes über eine gültigen Tollwutimpfung und ggf. sonstige Impfungen.

Bei der Einreise muss eine aktuell noch gültige Tollwutimpfung nachgewiesen werden können, die mindestens 28 Tagen vor der Einreise nach Holland erfolgt sein sollte, wenn die Hunde nach Vollendung des dritten Lebensmonats geimpft wurde. Für Welpen, die vorher geimpft wurden, gilt die Gültigkeit drei Monate. Für länger als ein Jahr gültige Impfungen bei ausgewachsenen Hunden befragen Sie bitte gegebenenfalls Ihren Tierarzt für einen eindeutigen und gültigen Eintrag im Heimtierpass.

Hunde müssen für die Einreise EU-weit mit einem unter der Haut implantierten elektronischen Chip (früher: Tätowierung) gekennzeichnet sein. Laut Auskunft der niederländischen Botschaft (Stand: 01/2013) ist dort neben dem Chip auch weiterhin eine Tätowierung als Identifikation erlaubt. Ansonsten gelten die veröffentlichten EU-Informationen zum Transport von Heimtieren.

Die Regelung für aggressive Tiere (RAD) aus dem Jahr 1993 ist am 1. Januar 2009 eingezogen worden und damit nicht mehr rechtsgültig. Zu Details und der aktuellen Handhabung bei der Einreise mit Listenhunden (sogenannten Kampfhunden) in Holland sollten sich Hundehalter bei Fragen an die Botschaft der Niederlande wenden. Weitere Infos zum Reisen mit Haustier bietet beispielsweise auch die niederländische Zollbehörde.

(Alle Angaben ohne Gewähr)

 

Einreise mit Hund im Auto - Geschwindigkeitsbegrenzungen in Holland

Die meisten werden Ihren Urlaub mit Hund in Holland mit dem Auto antreten. Autofahrer müssen sich bei den erlaubten Geschwindigkeiten gegenüber Deutschland nicht allzu sehr umstellen. Die Höchstgeschwindigkeit auf den nationalen Schnellstraßen liegt zwischen 100 und 130 km/h. In Ortschaften liegt die erlaubte Geschwindigkeit in der Regel bei 50 km/h.

Vorsicht bei Geschwindigkeitsüberschreitungen. Es sind relativ häufig Radarfallen installiert und auch Strafen für andere Verkehrsvergehen sind relativ hoch. So können Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitungen, Telefonieren während des Fahrens, alkoholisierte Autofahrten oder das Überfahren einer roten Ampel sich schnell auf mehrere hundert Euro addieren.